Die Stadtwerke Greifswald veranstalten derzeit ein vereinsunterstützendes Projekt mit dem Titel "Energie für Vereine". In diesem Zusammenhang werden 10 * 500 € in einem Online-Votingverfahren ausgelost, die dafür gedacht sind, dass die Vereine ein Vorhaben umsetzen können. Wir, die Boddenkieker, haben wir uns hierbei ebenfalls eingebracht.

Der Link: http://www.sw-greifswald.de/Service/Aktionen/Energie_fuer_Vereine/Vereine/Voting

Unsern Pfadfinderstamm findet ihr unter dem Trägerverein „Boddenkieker St. Georg e.V.“.

Inhaltlich dreht sich unser Vorhaben um einen Wanderweg in der Region. Wir planen einen regionalen Wanderweg wieder in Schuss zu setzen und die Wanderweg-Patenschaft zu übernehmen. Das Geld soll einerseits für die notwendigen Materialien und Werkzeuge verwendet werden. Andererseits, damit wir unseren Kindern und Jugendlichen Grundlagen der Natur vor Ort vermitteln können, möchten wir auch noch ein bisschen Literatur zu heimischen Tierarten, Pflanzen und regionalen Lebensräumen (wie z.B. Polder, Heiden oder Moore) anschaffen.

Roverthlon an

Pfingsten 2013,

die Badehosen sind gebügelt, die Wanderschuhe frisiert und sogar die Sportsocken wurden gelüftet. Dementsprechend gut vorbereitet haben sich vier Mann der Boddenkiecker-Roverstufe bei brütender Hitze auf nach Fürstenberg an der Havel gemacht, wo für das Wochenende Sport angesagt war. Genauer gesagt hat die Diözesan-Rover-AG einen Roverthlon organisiert. Es galt also sich per Rad, zu Fuß und im Wasser gegen die Rover der anderen Stämme Berlin, Brandenburg, Vorpommerns zu behaupten.

 

Nachdem der erste Kampf am Freitagabend schon gegen die hiesige Mückenplage ausgetragen wurde – und er wurde nicht immer gewonnen –, ging es samstagmorgens auf die Draisinenstrecke von Fürstenberg nach Templin. Mit stetigem Tritt wurden etliche Kilometer per Fahrraddraisine absolviert. Doch des Sports nicht genug, währenddessen mussten auch noch zwei Aufgaben erfüllt werden. Zum einen wurde das Wissen über Sport und Doping via Fragekatalog auf die Probe gestellt, zum anderen war Kreativität gefragt, indem mit einem Sammelsurium an Bastelkram etwas Drehendes gebaut werden musste. Inspiriert von einem nicht ganz vollem Magen entstand beispielsweise ein Model vom Schwein am DREH-Spieß.

Am Donnerstag den 13.06.2013 startete die Bundesweite 72-Studen-Aktion des BDKJ. Alle Informationen zu dieser sozial Aktion gibt es im Internet unter www.72stunden.de. Auch wir, die Pfadfinder aus Greifswald, nehmen an der Aktion teil. Gemeinsam mit fleißigen Helfer werden von uns in Kooperation mit dem NABU zahlreiche Dinge auf der Streuobstwiese am Helmshäger Berg geschaffen. Hier errichten wir Nistkästen, bauen ein Insektenhotel, mähen die Eidechsenwiese oder bearbeiten einen Blühstreifen. Unsere Arbeiten dauern noch bis Sonntag an. Bei Interesse kann gerne bei uns vorbei geguckt werden, oder Sie legen einfach selber mit Hand an.


Nach der Aktion war von den Teilnehmer ein positives Feedback zu hören. Die Arbeiten mit Sense, Hacken und Spaten bereiteten alle große Freude und gemeinsam wurden viele von den vorgenommenen Dingen erreicht. Am Sonntag grillten wir nachdem Gottesdienst noch einmal zusammen und stellten der Gemeinde unsere Aktion vor. Auch hier stießen wir auf großes Interesse und gucken jetzt der Zukunft und neuen sozialen Projekten entgegen.

 

Login Form