Meer Natur in Gristowpoly!

Am Wochenende vom 20.-22.4. trafen sich Jungpfadfinder aus der ganzen Diözese Berlin in Gristow in der Nähe von Greifswald, um gemeinsam ein Lager unter dem Motto „Meer Natur“ zu verbringen. Viel Wasser brachte das Wochenende dann auch mit, vor allem am Freitag und Sonntag, beim Auf- und Abbau der Zelte. Während wir Boddenkieker unseren Heimvorteil nutzten und noch im hellen unser Zelt aufbauten, saßen die Berliner Jungpfadfinder noch im Zug. Nachdem alle zum Lagerplatz geshuttlet wurden und die Zelte aufgebaut waren, vielen alle müde in ihren Schlafsack.

Am Samstag begann dann das an das bekannte Gesellschaftsspiel Monopoly angelehnte Lagerspiel „Gristowpoly“. Dazu mussten von den einzelnen Gruppen zunächst Quizfragen zum Thema Tiere und Lebensräume beantwortet werden, um Startkapital zu gewinnen. Nach dem Mittagessen ging’s dann los: An verschieden Stationen auf dem gesamten Gelände des Naturerlebnisparks Gristow konnten die Gruppen Gehege und Stationen „kaufen“, drauf bauen, mussten Miete zahlen, wenn die Station schon verkauft war, und ab und an auch mal ins Gefängnis. Natürlich wurden anschließend auch die Sieger gekürt. Nach dem Abendessen gab es dann einen schönen Abend mit einer Nachtwanderung voller Gefahren durch aus dem Gebüsch springende Leiter und natürlich viel Tschai, dem besonderen Pfadfindertee

Am Sonntag wurden schnell die Zelte abgebaut, und nach der Freiluftmesse von Pfarrer Frank Hoffmann endete die Fahrt mit einer großen Abschlussrunde und dem Shuttlen zurück zum Bahnhof.

Am 13. April 2012 gab es bei den Boddenkiekern erneut eine Wölflingsübernachtung. Das Besondere an ihr war, dass unsere Roverstufe sie plante und auch bei ihrer Umsetzung aktiv dabei waren. Am Freitag Nachmittag ging es wegen kleinen Verspätungen nicht mit dem geplanten Programm los. Wir spielten zuerst ein paar Runden "Kreuz Zerstören" und haben im Anschluss mit unserem Stationslauf begonnen. Insgesamt gab es von diesen fünf in der Innenstadt von Greifswald verteilt. Das Lösungswort war "Junge" und die Wölflinge musste in der Stadtbäckerei Junge fragen was Pfadfinder für 0 Euro bekommen. Zu ihrem Erstaunen gab es ein Brot für das Frühstück und etwas Süßes. Als alle dann an der Gemeinde wieder angekommen waren, ging es mit dem Pizzabelegen los. Nach dem Essens schauten wir gemeinsam dem Film Oben an und gingen zu Bett. Am Morgen wurde aufgeräumt, es gab Frühstück und einigen Spielen endete die Übernachtung.

Am kommenden Samstag, den 17. März 2012, treffen sich die Rover unseres Stammes, mit Leiter und anderen Helfern zum aufräumen unseres Pfadiheimes. Diese Aktion ist für die bevorstehende Wölflingsübernachtung, den Gruppenstunden und anderen Aktion sehr notwendig.

So hoffe ich auf ein frohes schaffen und darauf, dass unsere gespendeten Sofas bald gut zur Geltung kommen.

Login Form